Kontakt

Geschäftsstelle:
0721 / 94420-0
Fitnessstudio:
0721 / 94420-19

Gaststätte:
0721 / 94420-30

Fax:

0721 / 94420-22
E-Mail:

info@psv-karlsruhe.de

oder nutzen Sie unser Kontaktformular

 

Downloads

PSV-Aufnahmeantrag
Aufnahmeantrag PSV.pdf
PDF-Dokument [177.0 KB]
PSV-Beiträge
Beiträge PSV,01.05.2017.pdf
PDF-Dokument [164.2 KB]
PSV-Satzung
Satzung.pdf
PDF-Dokument [90.7 KB]

Ihr Weg zu uns

Polizeisportverein Karlsruhe e.V.
Edgar-Heller-Str. 19
76227 Karlsruhe

Polizeisportverein Karlsruhe e.V.
Polizeisportverein Karlsruhe e.V.

JIU-JITSU UND YAKU-KOBU-JITSU

Jiu-Jitsu

Alte japanische Kampfkünste werden für die moderne Selbstverteidigung neu entdeckt.
Jiu-Jitsu bedeutet frei übersetzt " die Kunst durch Flexibilität zu siegen" und war das Selbstverteidigungssystem der jap. Ritter (Samurai). Das Prinzip des nachgebens spielt eine große Rolle, die Effizienz beruht darauf, dass empfindliche Stellen am gegnerischen Körper mittels raffinierten Hebel- Schlag-, Stoß-, Wurf und Nerventechniken angegriffen und immobilisiert werden. Im Gegensatz zu den akrobatischen Show-Aktionen vieler Kung Fu und Karatefilme wird beim Nippon Jiu-Jitsu der Effekt durch wenige unspektakuläre Bewegungsabläufe erreicht und ermöglicht dadurch unterlegene oder sportlich wenig geübten Personen durch geschickt angewandte Technik eine praxisgerechte Alternative. Darüber hinaus ist Nippon Jiu-Jitsu geeignet, bei intensiver Ausbildung nach recht kurzer Zeit einfache Angriffe sehr effektiv abwehren zu können, ein Umstand, den sich der nicht am Hochleistungssport orientierte "Durchschnittsmensch" nutzbar machen kann. Bei längerem Training kann Nippon Jiu-Jitsu als eine der effektivsten Kampfsysteme bezeichnet werden, das heute noch praktiziert wird. Die Techniken des Jiu-Jitsu sind dem Leben unserer Zeit angepasst und können im Training nur nachgestellt werden. Im Ernstfall reagiert der Reflex.
Man weiß sich zu verteidigen, und das allein zählt.

 

Yaku-Kobu-Jitsu

War und ist die Nahkampf- und Waffenkunst der japanischen Polizei und Wachleute. Die Wurzeln diese Systems greifen ebenfalls bis in die japanische Feudalzeit zurück. Der Umstand, dass die Beherrschung der klassisch Hilfsmittel wie

  • Stock - (Hanbo/ Tokubo)
  • Dolch - (Tanto)
  • Seil - (Hojo)
  • Nervenstock -(Yaware-Bo)

jemanden in die Lage versetzt viele Nutzgegenstände des heutigen Alltags als Mittel zur Selbstverteidigung einzusetzen, verleiht dieser alten Kunst neue Dimensionen.

 

Verband

 

Wir sind der Federation of Nippon-Jiu-Jitsu und Yaku-Kobu-Jitsu angeschlossen.

Jiu-Jitsu

Besuche uns auf Facebook!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Polizeisportverein Karlsruhe e.V.